Griechenland

1.12.12 - 15.2.13

Statistik Griechenland

  1. 75 Tage im Land
  2. 28 Nächte in Hotel
  3. 20 Nächte bei Privat
  4. 27 Nächte im Zelt
  5. 39 Tage im Sattel
  6. 1943 km / 21035 hm
  7. Eine Pannen

No Problem

Nach fast zwei Wochen velofreier Zeit in Asomatos fahren wir der Südküste entlang nach Agia Galini. Gisella, bei der wir eine wunderschöne Zeit verbrachten, hat uns empfohlen dort am Strand zu übernachten. Bei der Ortseinfahrt entdecken wir ein Schild: No Problem Camping. Das tönt ja super denken wir uns und wollen den Campingplatz mit dem doch speziellen Namen mal anschauen. Zu unserer grossen Überraschung ist der Zeltplatz auch tatsächlich offen und es befinden sich noch andere Gäste dort. Die Rezeption ist bei unserer Anreise nicht besetzt und so entschliessen wir uns, das Zelt schon mal aufzustellen. Da wir am Eingang von zwei laut kläffenden Hunden in Empfang genommen wurden, stellen wir unser Zelt möglichst weit weg von den Ruhestörern auf, damit wir eine ruhige Nacht verbringen können.

Nachdem wir uns kurz den Ort angeschaut haben kochen wir beim Eindunkeln unser Abendessen. Als wir dies genüsslich am verschlingen sind kommt plötzlich ein Mann mit greller Taschenlampe auf uns zu. Ohne uns zu begrüssen fragt er in harschem Ton was wir hier machen und wieso wir hier hinten campieren. Nicht gerade ein freundlicher Empfang, denken wir uns und fragen wo denn das Problem sei. Es stellt sich heraus, dass der Mann der Besitzer des Campings ist und er das Gefühl hatte, dass wir uns hier hinten verstecken, um uns vor den 10 Euro Übernachtungskosten zu drücken. Nachdem wir uns erklärten und er unsere ID in der Hand hält verabschiedet er sich mit einem lauten “no problem”. Der Name scheint hier Programm und Corporate Identity wird richtig gelebt.

Kommentar hinterlassen