Laos

18.11. - 22.12.2013

Statistik Laos

  1. 34 Tage im Land
  2. 34 Nächte in Hotel
  3. Keine Nächte bei Privat
  4. Keine Nächte im Zelt
  5. 21 Tage im Sattel
  6. 1672 km / 11313 hm
  7. 6 Pannen

Vom Regen in die Traufe

Von Tad Lo aus wollen wir eigentlich weiter nach Osten in die Nähe der vietnamesischen Grenze fahren. Von Attapeu aus gibt es einen Pfad, welche direkt durch den Dschungel zurück auf die Hauptstrasse in der Nähe von Pakse führt. Diese Piste ist allerdings nur in der Trockenzeit befahrbar, da es zahlreiche Flüsse zu überqueren gibt. ​

​Kurz bevor wir in Tad Lo eintreffen fängt es an zu regnen. Während den nächsten drei Tagen schüttet es leider beinahe ununterbrochen. Schnell wird uns klar, dass wir unseren Plan der Dschungeldurchquerung begraben müssen. Die Strecke wäre zu schlammig und die Flüsse zu hoch.

Deshalb fahren wir am dritten Tag nach Pakse, um von dort aus die Khmer Tempelanlagen von Champasak zu erkunden. Eine schöne, wenn auch weniger abenteuerliche Alternative.

Die Anlage liegt erhöht mit wunderbarem Blick auf den Mekong. Als wir von der Besichtigung zurück zu unserem Pino kommen werfe ich einen Blick auf den Rahmen und stelle mit Schrecken einen Riss an einer Schweissnaht fest. Dieser zieht sich beinahe um Dreiviertel des Unterrohres. Wir haben einen Rahmenbruch!​

​Schnellstmöglich kontaktieren wir unseren Fahrradhändler und stellen im Internet Nachforschungen an. Bald wird uns klar, dass wir nicht die einzigen Tourenfahrer mit Pino sind, welche dieses Problem hatten. Auf der Seite von threewheeling.net sehen wir, dass diese bereits 3 gebrochene Rahmen hatten und dies immer an der genau gleichen Stelle - dort wo auch unser Rahmen gebrochen ist.

Unser Fahrradhändler meldet sich sofort und meint, dass wir versuchen sollen jemanden zu finden, der uns den Rahmen schweissen kann. Er wird versuchen den Hersteller zu erreichen, was allerdings etwas schwieriger sein dürfte, da genau jetzt die Weihnachtsferien beginnen.​

Wir versuchen uns die Laune nicht verderben zu lassen und entspannen zuerst einmal 2 Tage auf den 4’000 Inseln im Mekong, bevor wir uns auf den Weg nach Stung Treng in Kambodscha machen und dort jemanden suchen, der Aluminium schweissen kann.

Kommentar hinterlassen